Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

09.05.2017

Frauen. Fairness. Finanzierungen

Eindrücke aus den Philippinen zur Frage „Was ist den FAIR?“ am 11. Mai in Limburg

"Was ist denn fair?", das war die Frage des Weltgebetstags 2017, der uns eingeladen hat, die soziale Situation von Frauen in den Philippinen kennen zu lernen. Vermögen und Einkommen sind dort sehr ungleich verteilt. Die wirtschaftliche und politische Macht konzentrieren sich in den Händen weniger Familien. Sie besitzen das Land und wenig bleibt für Kleinbäuerinnen oder für indigene Gemeinschaften. Für den Lebensunterhalt ihrer Familien versuchen viele Frauen Kleinstunternehmen aufzubauen. Frühlingszwiebeln, Aale, Gemischtwarenläden - es gibt viele Geschäftsmodelle! Aber häufig fehlt das Startkapital, um Saatgut zu kaufen oder ein kleines Stück Land zu pachten. Daher haben Genossenschaften und Mikrofinanzorganisationen in den Philippinen eine große Bedeutung. Sie bieten dort Krediten an, wo die klassischen Banken nicht tätig sind. Mit Beratungen und Schulungen helfen diese Partnerorganisation von Oikocredit den Frauen ein tragfähiges Konzept zu entwickeln und begleiten sie bei ihren Unternehmungen.

Im Januar 2017 konnte sich die Geschäftsführerin von Oikocredit, Silvia Winkler, während einer Studienreise vor Ort über diese Arbeit informieren und berichtet jetzt aus erster Hand von diesen Erfahrungen. Mit vielen Bildern von den Philippinen, Eindrücken von persönlichen Begegnungen und fair gehandelten Bio-Mangos von der Kinderhilfsorganisation PREDA laden wir Sie ein, die Arbeit von Oikocredit auf den Philippinen kennen zu lernen und darüber zu diskutieren, wie es in den Philippinen gelingen kann, Arbeit und Einkommen zu schaffen und besonders den Kindern eine Zukunft zu sichern.

Dazu gibt es Kostproben von Mangoprodukten aus dem Weltladen.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, den 11. Mai um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Im Namen des Weltladens Limburg und der Evangelischen Kirchengemeinde Limburg sind Sie herzlich zu dem Vortragsabend in den Versammlungsraum der Ev. Kirchengemeinde am Bahnhof eingeladen.