Kategorien &
Plattformen

Solidaritätsaktion im Bistum Kumbo

Solidaritätsaktion im Bistum Kumbo
Solidaritätsaktion im Bistum Kumbo

Das Bistum Kumbo leistet Nothilfe für die von der anglophonen Krise am schlimmsten Betroffenen

Am Mittwoch, den 20. Juni, veröffentlichte unser Partnerbistum Kumbo folgende Nachricht auf der Facebook-Seite des Kirchenradios :

Die Gläubigen und die Menschen guten Willen im Bistum Kumbo, im Nordwesten Kameruns, sind dem Aufruf des Diözesanbischofs, George Nkuo, gefolgt und leisten Nothilfe für einige der Menschen, die von der anglophonen Krise im Land am schlimmsten betroffen sind. Die Krise im Land begann Ende 2016 und eskaliert in den vergangenen Monaten zusehens. Kollekten wurden seit dem 13. Mai 2017 gehalten und die Menschen gaben Spenden, nachdem der Bischof dazu aufgerufen hatte. Koordiniert wurde die Aktion durch ein Team bestehend aus Mitgliedern der Diözesanen Justita et Pax Kommission und des Diözesanen Caritasverbandes Kumbo. 

Von den eingegegangenen Spenden wurden Säcke von Mais, Reis und Bohnen sowie Kleidung und weitere benötigte Artikel gekauft. Eine Delegation aus dem Bistum Kumbo reiste am Dienstag den 12. Juni und am Mittwoch, den 13. Juni 2018, nach Bamenda, Mamfe und Kumba, um dort die gesammelten Spenden und die Hilfslieferung an diejeweiligen Bischöfe oder ihre Vertreter zu übergeben. Die Delegation hatte auch die Möglichkeit einige der Vertriebenen personen in Kumba und Mamfe selbst zu treffen. 

In einem nächsten Schritt soll nun Hilfe den Betroffenen im Bistum Kumbo selbst zukommen.  

 

(Englische Originalmeldung des Radio Evangelium auf ihrer Facebook Seite:

Christians and people of good will in the Diocese of Kumbo, North West of Cameroon have responded to a call from the Bishop of the diocese, Mgr George Nkuo to reach out to some of the people affected by the Anglophone Crisis that has escalated in the country since the end of 2016. Collections and personal donations began on Sunday 13 May 2017 as per the Bishop’s appeal. The move was taken charge of by the Coordination Team of the Justice & Peace Commission and Social Welfare/CARITAS Department of the Diocese.

From what came in, a delegation from Kumbo on Tuesday 12th and Wednesday 13th June 2018 visited Bamenda/Mamfe and Kumba respectively, taking along maize, rice, beans, clothes, shoes, money and other things. The donations were handed to the Bishops or their representatives. The delegation had the opportunity to meet some of the displaced persons in Kumba and Mamfe.

Attention shall next be turned to those affected by the crisis within the diocese of Kumbo.

 

An dieser Stelle möchten wir gerne nochmal explizit aufrufen:

Wer auch gerne für die Betroffenen in Kamerun und vor allem für die Geflüchteten spenden möchte, der kann dies nun über Caritas International tun! Die Hilfe geht an jene Menschen im anglophonen Kamerun, die aus Angst vor Übergriffen ihre Heimat verlassen haben und nun hinter der Grenze in Nigeria leben oder in den Buschgebieten Kameruns. Ihnen fehlt es am Nötigsten und Hilfe wird dringend gebraucht. 

Hier die Daten des Spendenkontos bei Caritas International:

Caritas International Freiburg
Spendenkonto 202
Stichwort: „Flüchtlinge Westkamerun“
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ 660 205 00
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL
Oder online unter: www.caritas-international.de

Weitere Informationen (in englischer Sprache) unter www.caritas.org/2018/05/cameroon

 

Link zur Meldung​​​​​​​