Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

27.07.2017

Du machst mein Herz weit

Gedenken der Opfer von Ausgrenzung und Gewalt

Enge Grenzen, hohe Mauern, Abschottung und Ausgrenzung - all das möchte Gott nicht, möchten wir nicht. Und so wollen wir für die Opfer von Ausgrenzung und Gewalt beten. Die Wanderfriedenkerze 2017 bringt im Gebet Menschen vor Gott, denen gewaltsam Zugänge zum Leben verwehrt bleiben. Der Prophet Sacharja beschreibt das Reich Gottes so: "Jerusalem wird eine offene Stadt sein wegen der vielen Menschen und Tiere, die darin wohnen" (2,8). Gott selbst lehnt keinen Menschen ab, Gott selbst holt die ganze Mitwelt hinein in das himmlische Jerusalem. In unserer Welt hingegen gibt es viele Formen der Ausgrenzung: in unseren Köpfen, in unseren Ländern, in unserer Welt. Und alle Formen haben eines gemeinsam: Sie werden mit Gewalt durchgesetzt und machen Menschen zu Opfern.

Für sie werden wir beten mit unseren Wanderfriedenskerzen vom 1. September bis zum Buß-und Bettag am 22. November. Den Aussendungsgottesdienst feiern wir am Freitag, den 1. September um 18.00 Uhr im Frankfurter Dom.

Kerzenbuchung und Unterstützung der Aktion

Eine Wanderfriedenskerze kann direkt online oder über das pax christi-Büro unter friedensarbeiter@pax-christi.de gebucht werden. Dort können Sie Material und Referenten zum Thema anfragen. Die Kerzen sind in Frankfurt, Limburg, Mainz, Gießen, Darmstadt und Kassel ausleihbar. Die Kontaktdaten der Kerzenstandorte finden Sie hier. Bitte melden Sie sich auch, wenn Ihre Gruppe oder Gemeinde die Aktion als Mitträgerin unterstützen möchte. Sie ermöglichen durch Ihre Spende die Aktion.

Die Standorte der 10 Friedenkerzen sowie weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Pax Christi.

 

 

Gebetshilfe Anschreiben

Gebetshilfe "Du machst mein Herz weit" als pdf