Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

14.09.2017

Bischof aus dem Amazonasgebiet

Amazonasbischof Dom Bernardo Bahlmann ofm von Óbidos in Nordbrasilien zu Gast in Bad Camberg.

Gottesdienst und Begegnung mit Dom Bernardo Bahlmann

Bad Camberg . Der "Amazonas-Bischof" Dom Bernardo Bahlmann kommt zum zweiten Mal nach Bad Camberg. Am Freitag, dem 22. September 2017, feiert er um 19.15 Uhr mit Kaplan Dr. Walter Simon, der Pfarrgemeinde und Gästen in der katholischen Pfarrkirche "Sankt Peter und Paul" eine Heilige Messe. Anschließend um circa 20.00 Uhr informiert er im katholischen Pfarrheim in der Eichbornstraße 11 über das Bistum Óbidos und über die seelsorglichen und sozialen Aufgaben in der "Grünen Hölle" Nordbrasiliens. Auch steht er zum Gespräch zur Verfügung. Sowohl zu dem Gottesdienst als auch zu dem Treffen sind alle Frauen, Männer und Jugendlichen von nah und fern herzlich eingeladen.

Die ökumenische Basisgruppe ACTION 365 ist seit über 40 Jahren mit den Bischöfen von Óbidos am Amazonas partnerschaftlich und freundschaftlich verbunden. Bahlmann ist der Nachfolger von Dom Martinho Lammers, der ebenfalls mehrmals Bad Camberg besuchte. Wie dieser misst auch sein Nachfolger den sozialen und caritativen Aufgaben große Bedeutung bei. Das Bistum Óbidos liegt im Urwaldgebiet des Amazonas und reicht vom Amazonaslauf bis zur Grenze von Suriname Ihr Territorium ist halb so groß wie das heutige Deutschland. Die Gegend gehört zum mittleren Amazonas, der aus vielen Fluss-Armen besteht, die durch Inseln voneinander getrennt sind.

Um die Menschen in dieser so weiten Gegend zu besuchen, sind viele lange, anstrengende und gefährliche Reisen mit dem Auto, mit dem Motorboot und zu Fuß - oft durch unwegsame Gebiete - erforderlich. Die Einwohnerzahl wird auf 350.000 geschätzt. Es gibt dort sieben Pfarreien und ungefähr 500 Basisgemeinden, von denen die ACTION 365 viel gelernt hat. Das Bistum wird seit seiner Gründung durch deutsche Franziskaner betreut. Konstantin Lüers war als Vorgänger von Martin Lammers der erste Bischof dort. Beide lernte die ACTION 365 durch den früheren Dombacher und Schwickershäuser Pfarrer Hermann Keutner kennen und schätzen. Jetzt freut sie sich auf einen weiteren Besuch des "Amazonas-Bischofs".