Das 1958 gegründete Bischöfliche Hilfswerk Misereor unterstützt als Fachstelle für Entwicklungszusammenarbeit Projekte in den Elendsgebieten Lateinamerikas, Asiens, Afrikas und Ozeaniens. Mit der Fastenaktion trägt Misereor die Anliegen der Armen in die katholischen Pfarrgemeinden und die breite Öffentlichkeit. Mit der Kollekte am fünften Sonntag in der Fastenzeit wird in allen katholischen Kirchen Deutschlands für die Arbeit von Misereor gesammelt.

Misereor arbeitet mit kirchlichen und nichtkirchlichen Initiativen vor mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe zusammen. Schwerpunkte der Projektförderung liegen in: Schul- und Bildungssektor, Gesundheitswesen, landwirtschaftlicher und ländlicher Entwicklung, und anderes.

Der Name Misereor greift das Wort Jesu bei der Brotvermehrung auf „Misereor super turbam – Ich habe Mitleid mit diesen Menschen“ (Mk 8,2)

Kollektenzeitpunkt im Kirchenjahr: 5. Sonntag in der Fastenzeit
Spendenkonto: Nr. 10 10 10, Pax Bank Aachen eG, BLZ 370 601 93


Ansprechpartner im Bistum Limburg: Winfried Montz, Abteilung Weltkirche