Partnerschaft mit Alaminos

Die Partnerschaft zwischen den Diözesen Limburg und Alaminos begann 1987 mit dem Besuch von Altbischof Kamphaus im Rahmen des sogenannten Exposure-Programms der Deutschen Kommission Justitia et Pax. Das Rückbegegnungsprogramm und weitere darauf folgende Besuche von Personen beider Bistümer in wechselseitiger Richtung trugen zu einer Ausweitung der Kontakte bei. Heute umfasst die Partnerschaft mit den Philippinen - dem katholischsten Land Asiens - Dialogprogramme, Gemeindepartnerschaften, Projektkooperationen sowie Freiwilligendienste.


Gemeindepartnerschaften

Im Rahmen unserer Philippinenpartnerschaft sind derzeit drei Gemeinden aus dem Bistum Limburg aktiv involviert. Diese sind:

St. Mauritius/St. Johannes in Frankfurt - Salasa

Gemeinde St. Karl Borromäus Schmitten - Bani

St. Peter und Paul in Hofheim - Mabini

Darüber hinaus sind weitere Institutionen und Interessierte in die Partnerschaft involviert: So zum Beispiel die Fachstelle Freiwilligendienste Hadamar, der Sachausschuss Weltkirche oder auch die Philippinische Gemeinde Hochtaunus.


Die AG Alaminos

Im Frühjahr 2008 konstituierte sich das Ländernetz zur Philippinenpartnerschaft. Ziel der AG ist der Informationsaustausch zum Partnerbistum sowie zu sozialen und pastoralen Themen der Philippinen. Die AG Alaminos im Bistum Limburg setzt sich aus Mitgliedern der verschiedenen Pfarreien und Einrichtungen sowie Einzelpersonen zusammen, die sich im Rahmen der Bistumspartnerschaft engagieren.
Die nächsten Termine für Treffen der AG Alaminos können immer im Sekretariat der Abteilung Weltkirche erfragt werden.

Im Rahmen der Arbeit der AG werden regelmäßig Begegnungsprogramme geplant und durchgeführt. Derzeit ist eine Begegnungsreise ins Partnerbistum Alaminos für Januar 2015 in Planung. Wer Interesse an der Reise hat, kann sich gerne per Telefon oder Mail in der Abteilung Weltkirche im Bistum Limburg melden.

Die Ausschreibung der Reise finden Sie hier.

Freiwilligendienste

Seit Sommer 2008 leben und arbeiten junge Erwachsene aus dem Bistum Limburg für 12 Monate als Freiwillige im Bistum Alaminos. Die Auswahl, Vorbereitung und Begleitung übernimmt die Fachstelle Freiwilligendienste. Gefördert werden Freiwilligendienste seit 2008 auch über weltwärts, das Freiwilligenprogramm des BMZ.

 

 

 

Foto

ANSPRECHPARTNER

Bild vom Ansprechpartner

Vanessa Treike

Roßmarkt 4

Tel.: 06431/295 283

E-Mail senden

Links zum Thema

Berichte unserer Limburger Freiwilligen, Janina Schwertel, können auf dem Blog maka-tao nachgelesen werden. 

Länderinformationen zu den Philippinen stellt das Auswärtige Amt hier zur Verfügung.


Dieser Link führt Sie zum Internetauftritt des Bistums Alaminos (englisch)

Downloads

Hier finden Sie drei Downloads zu unserer Philippinenpartnerschaft in Posterform:

Hier, hier und hier.